Unsere 2. Mannschaft

Entnehmen Sie hier bitte die Trainingszeiten, die Kontaktdaten der Trainer sowie unsere nächsten Spiele.

+++Remis+++

Durch einen couragierten Auftritt erkämpft sich die zweite Mannschaft ein 1:1 gegen den Gast aus Freund. Damit holt man aus den letzten drei Spielen starke sieben Punkte und hat vier Spieltage vor Schluss alles in der eigenen Hand um den Klassenerhalt klar zu machen.

Der Gast aus Freund, der in der Rückrunde noch kein Spiel verloren hatte, begann stark und schnürte die Gastgeber in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal in der eigenen Hälfte ein. Die Gastgeber versuchten ihrerseits durch Konter zum Erfolg zu kommen. Doch die klareren Möglichkeiten hatte die Germania aus Freund, doch man fand ein ums andere Mal seinen Meister im sehr gut aufgelegten Kruft, der das Tor der Blau-Weissen hütete. Mit viel Glück und aus dem Nichts dann die überraschende Führung der Gastgeber. Nach einem kapitalen Bock in der Hintermannschaft der Freunder tauchte Koagne frei vor der Gästegehäuse auf und traf zur Führung (38.). Dies war auch in der Rückrunde das erste Mal, dass die Blau-Weissen das erste Tor erzielen konnte. Leider hielt die Führung nicht lange an und Freund egalisierte diese nach drei Minuten mit einem wunderschönen Angriff. Dabei traf Thomas nach mustergültiger Flanke per Kopf (41.). Mit dem 1:1 ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber das Spiel offener gestalten und die Gäste kamen weniger zu guten Möglichkeiten. Kurz nach Wiederbeginn wurde das 2:1 für Freund zurecht nach einer Abseitsposition aberkannt. Die Blau-Weissen hatten im Verlauf der zweiten Halbzeit Glück, dass ein vermeintliches Handspiel im Strafraum nicht geahndet wurde. Zwei Minuten vor Schluss konnte sich nochmal Kruft auszeichnen, der einen wuchtigen Kopfball zur Seite klärte und so das Remis sicherte.

Durch eine kämpferisch gute Leistung behalten die Blau-Weissen somit einen, doch ein bisschen schmeichelhaften, Punkt im Ludwig-Kuhnen-Stadion. Durch ein Remis der Konkurrenz aus Lammersdorf und Mützenich bleibt man mit 25 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Durch die Niederlage des SV Kalterherberg hat man auf den direkten Abstiegsplatz nun 11 Punkte Vorsprung. Bei vier noch ausstehenden Spielen kann man daher nur noch rechnerisch direkt absteigen. Wir bedanken uns bei den Gästen Germania 1919 Freund e.V. und dem Schiedsrichter für das faire Spiel und wünschen beiden noch viel Erfolg in der Saison. Für die Blau-Weissen geht am nächsten Sonntag nach Kalterherberg. Mit einem Sieg kann man einen riesen Schritt zum direkten Klassenerhalt, ohne Umwege über die Relegation, machen.

Kontaktdaten

Trainer
Werner Mühlhausen
✆ +49 176 49091343

Betreuer

Philipp Müller

+49/173 9481454

fussballsenioren@blau-weiss-ac.de

Trainingszeiten

Dienstag und Donnerstag
20:00 bis 21:30

... lade FuPa Widget ...
JSC Blau-Weiss Aachen II auf FuPa

Sponsoren